Skip to main content

Zuletzt aktualisiert am: 11.12.2018

Sind Energy Drinks gefährlich?

Energy Drinks sind beliebter denn je. Der weltweite Energy-Drink-Markt hatte im Jahr 2013 einen Umsatz von 39 Milliarden Dollar und wird voraussichtlich bis 2021 sogar 61 Milliarden Dollar erreichen. Unter einigen Gesundheitsexperten sind die Getränke jedoch nicht so beliebt. Energy-Drinks „können eine Gefahr für die Gesundheit eines Menschen darstellen“, warnt die Weltgesundheitsorganisation. Und vor allem Kinder sollten Energy-Drinks nicht trinken, laut der amerikanische Vereinigung der Kinderärzte.

Ist der Energy Drink gefährlich?

Wir haben den Energy Drink unter die Lupe genommen.

Diese Vereinigung weißt jedoch auch daraufhin, dass viele Zutaten von Energy Drinks auch in alltäglichen Lebensmitteln gefunden werden.Also, welche Zutaten sind das genau, und wie wirken diese auf den menschlichen Körper?

Was enthalten in der Regel die Energy Drinks

Was ist im Energy Drink?

Bei der Frage was gut und schlecht am Energy Drink ist muss man auf seine Bestandteile zurück gehen.

Die meisten Energy-Drinks enthalten in der Regel große Mengen an Koffein, Zucker, Vitamine, so wie Vitamin-B. Außerdem sind nzien, wie Guarana, Taurin und L-Carnitin enthalten.

Guarin ist eine Pflanze die im Amazonas wächst, Taurin eine Substanz in unserem Körper hilft, Fett in Energie umzuwandeln und L-Carnitin ist eine Aminosäure, die in Fleisch und Fisch gefunden werden kann.