Skip to main content

Zuletzt aktualisiert am: 11.12.2018

Hepatitis durch Energy Drinks?

Energy Drink und Hepatitis?

Geht das überhaupt? Energy Drink und Hepatitis?

Manche Ärzte mutmaßen, dass die mögliche Wechselwirkung von Koffein mit anderen Zutaten die Funktion der Arterien beeinflussen kann. Diese werden dadurch eingeschränkt und können sich nicht richtig erweitern. Vor allem beim Sport stellt dies ein Problem dar. Im Training erweitern sich die Blutgefäße des Herzens und werden immer größer, damit mehr Blut durch das Herz fließen kann.

Die Energy Drinks Studie

Energy Drinks Studie

Zu welchem Ergebnis kamen Energy Drinks Studien?

Eine kleine Studie hat festgestellt, dass das Trinken von ca. einem Liter an Energy Drinks eine höhere Auswirkung auf die Herzaktivität und auf die Erhöhung des Blutdrucks haben, als ein Liter eines anderen Getränks mit der gleichen Menge an Koffein. Daraus wird gefolgert, dass durch bestimmte andere Zutaten in Energy Drinks der Effekt von Koffein verstärkt wird.

Jedoch wurde diese Studie mit nur 18 Personen durchgeführt, wodurch man nicht von einer repräsentativen Studie mit großer Aussagekraft für die Allgemeinheit sprechen kann. Trotzdem liefert die Studie ein durchaus interessantes Ergebnis, das in Zukunft noch weiter untersucht werden sollte.